• In den meisten Fällen sollte ein Werktag zwischen der Bestellung des Containers und der Lieferung eine Containers liegen. Es wäre ein Vorteil, wenn Sie den Container zwei Tage vor dem gewünschten Termin bestellen. Es gibt allerdings auch Containerdienste, die längere Fristen bevorzugen. Die genaue Auskunft ist beim Containerdienst zu erfragen.

  • Wenn Sie einen Container schnell benötigen Ist die Container-Bereitstellung sehr eilig, ist es von Vorteil, mit dem entsprechenden Container Unternehmen telefonisch in Kontakt zu treten. Die meisten Entsorger haben Telefonnummern sowie die Mailadressen für einen umgehenden Kontakt auf ihren Seiten stehen.

  • Viele Abfall Entsorger arbeiten mit Pauschalpreisen aber auch mit Festpreisen. Von daher wissen Sie bereits im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen könnten.

  • Manche Entsorger arbeiten mit getrennten Preisen, welche die Containeraufstellung und -miete bzw. andererseits die Entsorgungskosten beinhalten. Nach dem Abwiegen wird Ihnen dann eine Rechnung zugestellt, welche die kompletten Kosten aufführt. Andere Container Anbieter bedienen sich auch beider Methoden. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, dass Sie sich zwischen einem genauen Preis nach der Auftragsvergabe entscheiden können, ob Sie eine Rechnung nach dem Wiegen vorziehen.

  • Sie sollten sich, bevor Sie den Container bestellen, eine Genehmigung beim Ordnungsamt einholen. So haben Sie keine Probleme, wenn der Container in einem öffentlichen Verkehrsraum aufgestellt werden muss. Für diese Genehmigung muss eine kleine Verwaltungsgebühr entrichtet werden. Es gibt Container Dienste welche diese Aufgabe übernehmen und Ihnen diesen gesondert in Rechnung stellen.

  • Viele Abfall Entsorger arbeiten mit Pauschalpreisen aber auch mit Festpreisen. Von daher wissen Sie bereits im Vorfeld, welche Kosten auf Sie zukommen könnten.

  • Auch für das Aufstellen eines Containers in einer Parkbucht oder einem Parkplatz ist eine solche Genehmigung von Nöten, da auch die Parkplätze öffentlich sind.

  • Besteht die Möglichkeit, dass der Container auf Ihrem Privatgrundstück aufgestellt wird, ist eine Genehmigung seitens des Ordnungsamtes nicht notwendig. Nur wenn der Container auf dem Nachbargrundstück stehen muss, ist eine Zusage des Besitzers notwendig.

  • Es ist durchaus möglich einen leeren Container zu verschieben, aber es ist zu bedenken, dass der LKW Probleme bekommen könnte den vollen Container dann zu erreichen um ihn aufzunehmen. Darum sollte der Container immer an der Stelle verbleiben, an der ihn der LKW abgestellt hat. So ist die Sicherheit gegeben das er auch problemlos wieder abgeholt werden kann.

  • Da sehr viele der Container-Aufsteller bei der ersten Aufstellung eine Barzahlung wünschen, ist es von Vorteil, dass jemand anwesend ist und den Empfang quittiert, wie auch die Aufstellung begleicht. Es bietet sich außerdem an, dass Sie dem Fahrer den Platz zeigen, falls Sie zum ersten Mal einen Container aufgestellt bekommen und die Gegebenheiten noch nicht bekannt sind. Ist es nicht das erste Mal und ist eine Vorauszahlung nicht nötig, ist auch Ihre Anwesenheit nicht zwingend notwendig.

  • Es gibt keine zeitliche Begrenzung für die Mietdauer eines Containers. Im Regelfall wird eine Woche anberaumt, aber es besteht jederzeit die Möglichkeit diesen Zeitraum zu verlängern. Die Kosten für die Verlängerung erfahren Sie bei dem jeweiligen Containerdienst.

  • Nein es muss keine Angabe zur Abholung gemacht werden. Das kann individuell entschieden werden, je nach Bedarf.

  • Es ist auf jeden Fall möglich einen verschließbaren Container zu bekommen, so hat kein Dritter die Möglichkeit hat, seinen Müll darin auf Ihre Kosten zu entsorgen. Jeder Container ist mit einem Vorhängeschloss zu verschließen und kann auch nur von Ihnen geöffnet werden bei Bedarf. Ergänzende Informationen zu den verschiedenen Arten des Abfalls Umfassende Informationen zu den Themen Entsorgung per Containerdienst, Abfall und Müll wurden für Sie aufbereitet und in einem Glossar für Sie zur Verfügung gestellt. Sie erfahren hier im allgemeinen Sinn die wichtigsten Angaben dazu.

  • Ob die Möglichkeit einer Schüttrutsche besteht fragen Sie bitte direkt beim örtlichen Entsorger an.

  • Sobald Sie eine Onlinebestellung durchführen, erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung der Bestellung zugestellt. In dieser wird Ihnen die Auftragsnummer des Auftrags mitgeteilt. Falls es Probleme mit dem Mail-Abruf geben sollte, können Sie diese Auftragsbestätigung auch online abrufen. Nach der verbindlichen Bestellung des Abfallcontainers und da auf der letzten Seite. Bei Bedarf kann diese Bestätigung des Auftrags auch ausgedruckt werden.